Ölverschmutzung Weser



Nr.: 26
Datum: 17.06.2014
Alarmzeit: 20:18 Uhr
Ende: 21:45 Uhr
Alarmierung: Großschleife
Einsatzort: Linse am Hafen und Weser
Fahrzeuge: ELW, TLF 16/25, HLF 20, MTW, Krad, MZB
Kameraden im Einsatz: 28
Andere Feuerwehren: TLF 8/18, LF10/6, GW-Mess und MZB Hehlen
Andere BOS-Einheit: Polizei, Wasser-Schifffahrtsamt

Bericht:

Auf der Weser sowie in der Hafeneinfahrt wurde eine Schaumige Substanz auf der Wasseroberfläche gemeldet. Wir begannen nach dem Eintreffen mit der Probenentnahme der leicht bräunlichen Substanz. Da das Wasser rund um die Schaumflocken keine Regenbogenfarben und auch keinen typischen Geruch aufwies, lag ziemlich schnell die Vermutung nahe das es sich wohl nicht um Benzin, Diesel oder Öl handelt. Um diese jedoch zu 100% auszuschließen wurde das Wasser-Schifffahrtsamt informiert. In der Zwischenzeit wurde mit den beiden Mehrzweckbooten eins von der Feuerwehr Hehlen die Weser nach einem möglichen entstehungsort abgesucht. Schließlich konnte mit Öl-Indikatorpapier eine Verschmutzung der Weser ausgeschlossen werden. Der Mitarbeiter des Wasser-Schifffahrtamtes ging von einer starken Algenblüte aus, welche solche Schaumteppiche hervorrufen können.