Jugendfeuerwehr Kemnade - Bodenwerder

Aktuell Über uns Geschichte Betreuer Dienstplan Mitglied werden Bilder

Geschichte der Jugendfeuerwehr Kemnade- Bodenwerder



Am 20.08.1988 wurde bei einer Gründungsversammlung die "Jugendfeuerwehr Kemnade" unter der Leitung von Michael Berndtins Leben gerufen. Unterstützt wurde er von seinen Stellvertretern Karsten Gömann und Frank Bunzel. Zur Zeit der Gründung taten 26 Jugendliche ihren Dienst in der JF. In den nächsten Jahren wurden dann neben der allgemeinen Jugendarbeit und Feuerwehrtechnischer Ausbildung die ersten Wettbewerbe auf Kreisebene sowie mehrere Zeltläger besucht. Im Jahre 1995 übernahm Gerald Gömann die Leitung der Jugendfeuerwehr. Auf derselben Jahreshauptversammlung beschloss man eine Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Bodenwerder, dieses sollte erst mal ein Jahr auf Probe laufen.

Nach diesem sehr gut laufenden Jahr wurde dann im Januar 1996 beschlossen die Gemeinsame Jugendfeuerwehr zu gründen. Sie trägt den Namen "Jugendfeuerwehr Kemnade - Bodenwerder" In den folgenden Jahren wechselten sich Gerald Gömann und Detlef Schmidt als Jugendwarte ab. Auch eine bis heute stattfindender Wettbewerb wurde im Jahr 1996 das erste mal durch geführt, der Schwimmwettbewerb oder Schwimmspaß im Hallenbad Bodenwerder. Dort messen sich immer um die 300 Jugendlichen aus den Jugendfeuerwehren des Kreises, geladene Partnerjugendwehren und ortsansässigen Vereinen.

Natürlich wurden auch Zeltläger weiterhin besucht so zum Beispiel im Jahre 1999 ein 14 tägiges Auslandszeltlager in Frankreich in der Nähe von Bordeaux.

Nach 10 Jähriger gemeinsamer Arbeit der beiden Jugendwarte entschieden sie sich die Aufgaben in jüngere Hände zu geben. Bei der Jahreshauptversammlung im Januar 2006 übernahm Dominik Klingenberg die Jugendfeuerwehr. Detlef Schmidt der auch Gemeindejugendfeuerwehrwart war legte seine Ämter nieder stand aber noch lange als beratende Kraft zur Verfügung. Gerald Gömann der auch als Stellvertretender Kreisjugendfeuerwart tätig war übernahm noch ein Jahr das Amt des Stellvertreters. Ihn löste dann 2007 Stefan Radau ab, dieser musste aus beruflichen Gründen leider 2009 seine Position aufgeben. Für ihn übernahm Yasmin Ritter das Amt der Stellvertreterin.